TDS Wert – Was sagt der TDS Wert wirklich aus? (2024)

TDS Wert – Was sagt der TDS Wert wirklich aus? (1)

Aktualisiert: 19.12.2022

Lesedauer: 6 min.

Du fragst dich, was der TDS Wert ist und ob der TDS Wert etwas über die Wasserqualität aussagt?

Vielleicht hast du ja schon einmal die Behauptung gehört, dass ein hoher TDS Wert eine schlechte Wasserqualität anzeigt. Das stimmt nicht!

Wir lösen diesen Mythos auf und erklären, was der TDS Wert wirklich misst. Du erfährst, was der ppm Wert und Mikrosiemens bedeuten, wie du die Wasserqualität tatsächlich testen kannst und wie zertifizierte Wasserfilter die Wasserqualität verbessern.

Inhaltsverzeichnis

Was ist der TDS Wert?

Der TDS Wert zeigt an, wie viele Ionen oder leitfähige Teilchen im Wasser enthalten sind. „TDS“ ist die Kurzform für „Total Dissolved Solids“ und bedeutet übersetzt „Gesamtmenge aufgelöster Feststoffe“.

Was sind leitfähige Feststoffe im Wasser?

Das können zum Beispiel Mineralien, Metalle und Salze sein. Wer mit dem TDS Wert nun allerdings Rückschlüsse auf die Wasserqualität zieht, übersieht zwei entscheidende Punkte. Doch dazu mehr im Abschnitt: Was der TDS Wert nicht misst

Der TDS Wert wird in mg/l (Milligramm pro Liter), ppm (Parts per Million) oder µS/cm (Mikrosiemens pro Zentimeter) angegeben und wird durch ein spezielles TDS-Messgerät bestimmt.

Zur Umrechnung der Einheiten gilt folgende Gleichung: 1mg/l = 1 ppm = 1,2 µS/cm

Was ist der ppm Wert?

Ppm kommt aus dem Englischen und steht für „Parts Per Million“. Im Deutschen bedeutet ppm so viel wie „Teile pro Million“.Misst ein TDS Messgerät beispielsweise einen Wert von 50 ppm im Wasser, dann sagt das Folgendes aus: Es befinden sich ca. 50 Moleküle gelöster Feststoffe in 1 Mio. Wassermoleküle.

Was ist der Mikrosiemens-Wert (μS-Wert)?

Der Mikrosiemens-Wert µS/cm ist eine alternative Einheit zum ppm Wert, der beispielsweise in Wasserlaboren verwendet wird.Der Mikrosiemens Wert gibt ebenfalls die Anzahl gelöster und leitfähiger Teilchen im Wasser an.

Was wird im TDS Wert nicht erfasst?

Eine TDS Messung kann nur leitfähige Teilchen erfassen. Sie „übersieht“ also alle anderen Teilchen im Wasser, die keinen Strom leiten.Gerade Stoffe wie Pestizide, Fungizide, Medikamentenrückstände, Mikroplastik, Hormone leiten keinen Strom und werden dementsprechend auch nicht erfasst.

Der TDS Wert liefert keine Informationen, um welche Teilchen es sich handelt.

Der TDS Wert ist nur ein quantitatives Ergebnis, also ob und wie viele leitfähige Teilchen im Wasser sind.Er gibt jedoch keine qualitativen Informationen über die Art der Teilchen.Mit dem TDS Wert bleibt daher die wichtigste Frage zur Wasserqualität unbeantwortet:Welche Stoffe sind im Wasser? Sind es Schadstoffe oder lebenswichtige Mineralien?

Der TDS Wert kann hierzu keine Antwort liefern und eignet sich daher nicht zum Test der Wasserqualität.

Der TDS Wert gibt nur Auskunft über die leitfähigen Teilchen im Wasser, aber nicht über die chemische Zusammensetzung!

Ppm-Werte Tabelle für Wasser?

In der Natur kommt Quellwasser mit unterschiedlich hoher Mineralkonzentration vor.Es ist von der Region abhängig, ob Wasser eine hohe oder geringe Mineralkonzentration bzw. einen hohen oder geringen ppm Wert hat.Das Wasser in Franken kann daher einen anderen ppm Wert haben, als Wasser im Schwarzwald.

Doch wie hoch darf ein TDS Wert sein?

TDS Grenzwerte

Die TDS Grenzwerte für Wasser unterscheiden sich je nach Region oder Institution teilweise erheblich.Die folgende ppm Tabelle zeigt beispielhaft einige Grenzwerte:

Grenzwerte: ppm-Werte Tabelle für Wasser

Grenzwerte nach GebietenLeitfähigkeit
EU Richtlinie für Trinkwasser200 ppm
Deutschland1400 ppm
Kanada500 ppm
WHO Richtlinie< 600 ppm

Deutschland hat einen ausgesprochen hohen ppm Grenzwert in der Trinkwasserverordnung festgelegt.Aber welche Rolle spielen hohe oder niedrige ppm Werte eigentlich in unserem alltäglichen Wasserkonsum? Und welcher ppm Wert ist gut?

Welcher ppm Wert ist gut?

Die WHO hat in einer Studie herausgefunden, dass der ppm Wert des Wassers Einfluss auf den Geschmack hat.Bei den Probanden hat Wasser mit geringem ppm Wert geschmacklich am besten abgeschnitten.Wasser völlig ohne Mineralien mit einem ppm Wert gegen 0 gilt allerdings als ungenießbar.Das Wasser, das wir tagtäglich als Leitungs- oder Mineralwasser konsumieren, liegt bei einem Wert von 200 – 700 ppm.

ppm-Wert Tabelle Wasser:

Art des WassersLeitfähigkeit
Leitungswasser200 - 500 ppm
(Bspw. in München 270 ppm)
Mineralwasser400 - 700 ppm
Grund- bzw. Quellwasser30 - 80 ppm

Wasserqualität testen

Leitungswasser gilt als eines der Lebensmittel, das in Deutschland am besten kontrolliert wird.Dennoch gibt es Schadstoffe, die Klärwerke gar nicht oder nur teilweise aus dem Wasser filtern können und so über das Leitungswasser konsumiert werden. Wenn du mehr über die Wasserqualität in deinem Haushalt erfahren möchtest, wendest du dich am besten an eine zuverlässige Quelle, wie das örtliche Gesundheitsamt oder deinen Wasserversorger.

Möchtest du die Wasserqualität zuverlässig testen, dann raten wir dir zu einer chemischen Laboranalyse.Im Unterschied zur TDS Messung bekommst du mit der Laboranalyse belastbare Ergebnisse zur Wasserqualität.Natürlich ist das aufwendig. Noch dazu sind diese Informationen zur Wasserqualität auch nur eine Momentaufnahme.

Eigentlich möchtest du einfach nur sicher gehen, dass du sauberes und gesundes Trinkwasser hast?Dann haben wir eine zuverlässige Lösung für dich!

Mit den riva Wasserfiltern bekommst du jederzeit und sicheres, sauberes und gesundes Trinkwasser aus der Leitung.Sie entfernen Schadstoffe aus dem Wasser. Wichtige Mineralien bleiben erhalten.

Darauf kannst du dich verlassen, denn die riva Wasserfilter sind laborzertifziert!

Verbessere durch Wasserfilter nachhaltig die Qualität deines Trinkwassers!

Wasserfilter verbessern Wasserqualität

Wir verwenden in den riva Wasserfiltern hochwertige gesinterte Blockaktivkohle und ultrafeine Hightech Hohlfasermembran.Der riva Blockaktivkohle Wasserfilter filtert Schadstoffe wie krebserregendes PFC, Pestizide, Blei, Kupfer, Medikamentenrückstände, Hormone und Mikroplastik aus dem Wasser.

Unser ultrafeiner Hohlfasermembran Wasserfilter entfernt Keime aus dem Trinkwasser und schützt auch bei akuten Legionellen, Pseudomonaden und E-Coli-Bakterien-Befunden.Laborzertifikate schicken wir auf Anfrage sehr gerne per E-Mail zu.

Aber was ist mit den wertvollen Mineralien, werden diese auch aus dem Wasser gefiltert?

Die riva Wasserfilter filtern nur Schadstoffe aus dem Wasser. Lebenswichtige Mineralien bleiben im Wasser enthalten.Der Wasserfilter Einbau ist mit wenigen Handgriffen erledigt: Die Wasserfilter werden Untertisch oder direkt am Wasserhahn montiert und sorgen jederzeit für beste Wasserqualität direkt aus der Leitung.

Du bist dir unsicher, welcher Wasserfilter für dich der richtige ist?

Wir nehmen uns Zeit und beraten dich gerne persönlich!Ruf uns dazu unter der Telefonnummer 07424 9014018 an und wir finden das passende Wasserfilter Setup für deinen Bedarf.

Fazit: Der TDS Wert misst nicht die Wasserqualität

Du siehst: Der TDS Wert sagt nichts über die Qualität von Wasser aus.Er sagt nur aus, wie viele leitfähige Teilchen im Wasser gemessen wurden. Er zeigt aber nicht, um welche Teilchen es sich handelt: Sind es Schadstoffe oder gesunde Mineralien?Zudem erfasst der TDS Wert gar nicht alle Teilchen im Wasser. Stoffe wie Medikamentenrückstände, Pestizide, Fungizide, Hormone etc. leiten keinen Strom und werden daher mit einer TDS Messung „übersehen“.

Nur durch eine Laboranalyse lässt sich die Qualität von Wasser wirklich beurteilen. Und wenn du nach einer zuverlässigen Lösung für sauberes und gesundes Wasser suchst, dann verwende unsere zertifizierten riva Wasserfilter.

FAQ: TDS Wert, ppm Wert und Mikrosiemens

Was sagt der TDS Wert aus?

Der TDS Wert zeigt den Leitwert von Wasser an, also ob und wie viele stromleitende Feststoffe im Wasser gelöst sind. Er sagt nichts über die Art der gelösten Feststoffe (Schadstoffe oder wertvolle Mineralien) aus und eignet sich daher nicht zur Bestimmung der Wasserqualität.

Wofür steht ppm?

Ppm ist die Abkürzung für „Parts Per Million“ und gibt an, wie viele lösliche Feststoffe in Wasser enthalten sind. Ein Messwert von 100 ppm steht für 100 gelöste Feststoffmoleküle pro 1 Millionen Wassermoleküle.

Gibt es einen zu geringen ppm Wert?

Wasser mit sehr geringem ppm Wert, wie beispielsweise destilliertes Wasser, gilt als ungenießbar.Es enthält außerdem keine bis kaum Mineralien. Diese sind für Menschen allerdings lebensnotwendig.

Was bedeutet Mikrosiemens?

Der Mikrosiemens Wert zeigt die Quantität leitfähiger Teile im Wasser an. Er wird mit µS/cm abgekürzt und ist eine alternative Einheit zum ppm Wert.

Wie misst man Mikrosiemens?

Mikrosiemens können mit einem sogenannten TDS Messgerät gemessen werden. Das Gerät misst die Leitfähigkeit löslicher Feststoffe im Wasser und berechnet daraus den Mikrosiemens Wert der Wasserprobe.

Wie viel Mikrosiemens hat Leitungswasser?

Leitungswasser hat einen Mikrosiemens Wert von 240 – 840 µS/cm. Der Mikrosiemens Wert von Leitungswasser ist allerdings abhängig von der Region und kann daher sehr unterschiedlich sein.

TDS Wert – Was sagt der TDS Wert wirklich aus? (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Velia Krajcik

Last Updated:

Views: 6497

Rating: 4.3 / 5 (74 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Velia Krajcik

Birthday: 1996-07-27

Address: 520 Balistreri Mount, South Armand, OR 60528

Phone: +466880739437

Job: Future Retail Associate

Hobby: Polo, Scouting, Worldbuilding, Cosplaying, Photography, Rowing, Nordic skating

Introduction: My name is Velia Krajcik, I am a handsome, clean, lucky, gleaming, magnificent, proud, glorious person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.